Tröpfltalhof
Kaltern

Garnellen

Mein Hausweinberg hat 1,2 Hektar und liegt auf 500 m ü.d.M. Der Mergelboden mit vulkanischem Porphyr und kalkigem Dolomit ist mit 10- 25 Jahre alten Sauvignon Blanc Reben bestockt. Jetzt ist hier eine nahezu perfekte Wachstumsharmonie erreicht.

In manchen Jahren gelingt es bereits, nur mit Pflanzenstärkungs- mitteln zu einer harmonischen Traubenreife zu gelangen.
Ich lese spät, wenn die kleinen lockerbeerigen Trauben goldgelb sind und ihre volle Aromareife haben. Vergoren wird in Tonamphoren, spontan und auf der Maische.

Erst im Frühjahr, den kosmischen Rhythmen folgend, wird der Wein von den Schalen getrennt, bis dahin bleibt er ohne Schwefelzusatz. In diesen 7 Monaten entwickelt sich eine natürliche, innere Stabilität, die dem Wein ein langes Entwicklungspotenzial verleiht.

Die Farbe ist intensiv und leuchtend goldgelb. In der Nase dominieren reife gelbe Früchte, Aprikose, reife Quitte und Birne, aber auch pikante würzige Noten nach weißem Pfeffer und Ingwer. Am Gaumen enorm ist der Sauvignon stoffig mit fast rotweinartigem Tannin in der Mundmitte, dabei aber trocken und ohne Schwere, im Abgang mit viel Frucht und Würze.

Dem Siebener-Rhythmus des Lebens folgend erreichen meine Weine mit 21 Monaten die Volljährigkeit.
Dann werden sie frei in die Weinwelt entlassen

Herzlich Willkommen am Tröpfltalhof.